Tageslosung

Dein, HERR, ist die Größe und die Macht und die Herrlichkeit und der Ruhm und die Hoheit. Denn alles im Himmel und auf Erden ist dein.
Herr, unser Gott, du bist würdig, zu nehmen Preis und Ehre und Kraft; denn du hast alle Dinge geschaffen, und durch deinen Willen waren sie und wurden sie geschaffen.
"Hit-From-Heaven-Sonntag"
Sonntag, 8. September, um 10:00 Uhr
64963hfha3quernoboxrgbweb

Hit-From-Heaven Gottesdienst mit dem Song "Ist da jemand?" von Adel Tawil - Band: SpiritTones

Leitung: Andrea Tetens

Evangelische Kirche, Bischofsheim

 

Der Song «Ist da jemand?» von Adel Tawil steht beim «Hit-From-Heaven-Sonntag» am 8. September im Mittelpunkt vieler Gottesdienste in unserer Landeskirche. Über den diesjährigen Hit konnte man auf ekkw.de und FFH.de abstimmen. Der Song von Adel Tawil setzte sich im Online-Voting mit 48 Prozent der Stimmen gegen Herbert Grönemeyer mit «Bist du da?» (28 Prozent) und Lukas Graham mit «Love Someone» (24 Prozent) durch. Im Song «Ist da jemand?» geht es um jemanden, der sich einsam fühlt und nach Begleitung sehnt, vielleicht durch einen Menschen, der ihn versteht, auch in Krisen zu ihm steht und an ihn glaubt, vielleicht aber auch durch Gott. Aus der Frage «Ist da jemand?» wird am Ende die Hoffnung, vielleicht sogar Gewissheit: «Ja, da ist jemand!» Im Mittelpunkt des Gottesdienstes steht also dieses Lied. Es wird Gelegenheit geben, sich ansprechen zu lassen und auszuprobieren, ob da jemand ist. Lassen Sie sich überraschen! Vollere Kirchen, mehr jüngere Menschen bei den Gottesdiensten - immer mehr Gemeinden in Hessen machen bei diesem Gottesdienst mit. Im Kirchenkreis Hanau gibt es eine Vorbereitungsgruppe, die einen Entwurf erarbeitet. Im ersten Jahr, 2015, haben elf Kirchengemeinden in Hessen mitgemacht, 2016 waren es 32 und im vergangenen Jahr wurde der «Hit-From-Heaven-Gottesdienst» in 74 hessischen Kirchen gefeiert. Jeden Sonntag zwischen

6 und 9 Uhr geht es in der FFH-Sendung «Kreuz und Quer» um christliche Themen, in den kommenden Wochen auch immer wieder über die Vorbereitungen des «Hit-From-Heaven-Sonntags».

 

S.Krückeberg