Tageslosung

Wenn sie auch wider dich streiten, werden sie dir dennoch nichts anhaben können; denn ich bin bei dir, spricht der HERR, dass ich dich errette.
Das Reich Gottes steht nicht in Worten, sondern in Kraft.
Silvesterkonzert
Dienstag, 31. Dezember, um 22:00 Uhr
k-steph-winzensaxclassique

Festliche, unterhaltsame und bekannte Stücke für Saxophon und Orgel in einem einstündigen Konzert zum Jahreswechsel.

Saxophon: Steph Winzen

Orgel: Fritz Walther

 

Mit fetzigen Stücken, bekannten Melodien und besinnlichen Werken werden die beiden Künstler Steph Winzen (Saxofon) und Fritz Walther (Klavier/Orgel) das Jahr ausklingen lassen. Beim Silvesterkonzert am 31. Dezember 2019, das um 22.00 Uhr in der evang. Kirche Bischofsheim beginnt, erwartet die Zuhörer wieder ein abwechslungsreiches und unterhaltsames Programm mit bekannten und beliebten Stücken für Saxofon und Klavier, bzw. Orgel. Auf dem Programm stehen Solowerke, Originalkompositionen und zum Anlass passende Bearbeitungen bekannter Werke wie z.B. der „Hummelflug“, „The Pink Panther“, „Take five“, die Rhapsodie von Claude Debussy sowie das Allegro aus dem Violinkonzert a-Moll und die „Air“ von Johann Sebastian Bach.

Die Saxofonistin Steph Winzen und der Organist und Pianist Fritz Walther lernten sich 2016 im Radiosinfonieorchester Frankfurt kennen und erschließen sich seither kammermusikalisch das Universum, das es mit ihren Instrumenten zu erobern gilt. Dass selbst Kompositionen eines Johann Sebastian Bach oder Georg Friedrich Händel sich hervorragend für diese Kombination eignen, dürfte sich mittlerweile herumgesprochen haben.

Steph Winzen studierte mit Schwerpunkt Klassik bei der renommierten Saxofonistin Linda Bangs-Urban. Sie wirkte bei vielfältigen CD- und Theater-Produktionen sowie Konzerten im In- und Ausland mit. Seit dem Jahr 2010 unterrichtet sie Saxofon am Peter-Cornelius-Konservatorium in Mainz. Seit 2017 darf Steph Winzen sich Mainzer Stadtmusikerin nennen. 2019 wurde sie zur Botschafterin für das Instrument des Jahres, das Saxofon, ernannt.

Fritz Walther studierte Kirchenmusik und Klavier in Frankfurt und Essen. Bei zahlreichen Konzerten und Funkaufnahmen spielte er als Solist und mit Ensembles im In- und Ausland. Seit 1979 ist er Dozent für Klavier an der Frankfurter Musikhochschule, von 1980 - 1985 war er Dozent für Kammermusik und Liedgestaltung an der Akademie für Tonkunst in Darmstadt. Von 1985 - 2016 war er Studiopianist am Hessischen Rundfunk und Mitglied des Radio-Sinfonieorchesters Frankfurt.

Das Konzert wird etwa eine Stunde dauern, so dass anschließend noch ausreichend Zeit bleibt, um den Sekt aus dem Kühlschrank zu holen und das neue Jahr zu begrüßen.

Der Eintritt ist frei. Am Ausgang wird um eine Spende für die Kirchenmusik gebeten.